Holzvertäfelungen

Holzvertäfelte Decken:

Meistens handelt es sich bei Holzdecken um Weichholz, das aufgrund der Holzinhaltsstoffe vorab mit Sperrgrund vorgrundiert werden sollte. Anschließend können Sie je nachdem ob Sie eine sehr matte oder leicht glänzende Oberfläche haben möchten, Ihre Decken mit Mattlack oder Satinlack sowie Kreide Emulsion streichen. Lackierte Decken lassen sich besser reinigen. Die meisten unserer Kunden verwenden dennoch die Kreide Emulsion.

Holzvertäfelte Wände:

Je nach Beanspruchung und Optik empfehlen wir zum Streichen von Holzvertäfelungen entweder Kreide Emulsion, die bei leichter Beanspruchung unbehandelt bleibt. Viele Kunden wachsen und polieren die Kreide Emulsion anschließend

um eine natürlich Optik zu erhalten. Am einfachsten ist das Streichen mit Mattlack oder Satinlack, da hier kein weiterer Schutz nötig ist. Je nach Holzbeschaffenheit sollten Sie die Oberfläche leicht anschleifen und mit Sperrgrund vorstreichen.

Furnierte Holzvertäfelungen:

Normalerweise kann Furnier mit Anna von Mangoldt Satinlack, Mattlack oder Kreide Emulsion in der gleichen Art wie ‚Holzvertäfelte Wände‘ gestrichen werden. Ein Probeanstrich ist allerdings dringend zu empfehlen, da besonders alte Furniere manchmal auf Feuchtigkeit reagieren und sich lösen.