Journal

IKEA Möbel streichen

Nahezu jeder hat Schränke, Kommoden oder kleine Tische vom Möbelschweden zu Hause. Doch nach einigen Jahren der Benutzung sehen die IKEA Möbel oft nicht mehr sehr ansprechend aus oder passen nicht mehr zum Einrichtungsstil. Deshalb stellen wir Ihnen heute eine Möglichkeit vor, wie Sie Ihren kunststoff- oder folienbeschichteten Möbeln in wenigen Arbeitsschritten neues Leben einhauchen können.

Zum Thema IKEA Möbel streichen trudeln bei uns nahezu täglich Fragen ins Postfach. Die folgende Anleitung kann nicht nur auf die typischen IKEA Oberflächen übertragen werden, sondern auch auf alle anderen kunststoff- oder folienbeschichteten Möbelstücke. Wir zeigen alle Schritte am Beispiel einer herkömmlichen Malm Kommode, die in diesem Fall von weiß auf GEORGIA 017 umgestaltet wurde.

Zur Umsetzung benötigen Sie

Zur Umsetzung benötigen Sie Schleifpapier, -schwamm oder -vlies mittlerer Körnung, einen alten Pappkarton zum Unterlegen, ein 1L Gebinde Anna von Mangoldt Haftgrund (benötigt werden circa 300-400ml) und ein 1L Anna von Mangoldt Matt- oder Satinlack (benötigt werden maximal 500ml) – für die Bilder wurde Mattlack im Farbton GEORGIA 17 verwendet. Für einen einfachen und gleichmäßigen Lackauftrag empfehlen wir außerdem die Verwendung unserer hochwertigen Lackrolle.

Schritt 1: Oberflächen leicht anschleifen und reinigen

Die Oberfläche unserer Malm Kommode wird zunächst mit einem Schleifschwamm mit mittlerer Körnung angeschliffen. Dieser Arbeitsschritt verbessert die Haftung der folgenden Anstriche. Anschließend sollte die Kommode gründlich mit einem Lappen und Spüliwasser gereinigt werden. Bitte lassen Sie das Möbelstück gut trocknen, bevor Sie mit dem nächsten Arbeitsschritt beginnen. Tipp: Nehmen Sie am besten Schubladen oder Türen aus dem Korpus heraus, um ein möglichst schönes und gleichmäßiges Ergebnis zu erhalten.

Schritt 2: Haftgrund auftragen

Anna von Mangoldt Haftgrund sollte mit einer sauberen Rolle aufgetragen werden. Wir empfehlen weißen Haftgrund für Weiß- und Pastelltöne und grauen Sperrgrund für alle kräftigen und dunklen Farbtöne. Der Haftgrund sollte mindestens sechs Stunden durchtrockenen – am besten sogar über Nacht. Nach Einhaltung der Trocknungszeit nochmal ganz leicht mit dem Schleifschwamm anschleifen, Schleifstaub feucht abwischen und mit dem nächsten Arbeitsschritt fortfahren.

Schritt 3: Matt- oder Satinlack auftragen

Gerade bei Kommoden oder Schränken empfehlen wir den Anna von Mangoldt Mattlack, da diese Qualität sehr robust ist und trotzdem eine matte Optik hat. Für beide Lackqualitäten ist die Anna von Mangoldt Lackrolle optimal geeignet, da sie den Lack sehr gleichmäßig auf dem Möbelstück aufträgt und sich beim Farbauftrag dadurch keine Streifen bilden. Matt- oder Satinlack sollten nach dem ersten Farbauftrag mindestens vier Stunden trocknen, bevor der zweite Anstrich des Möbelstücks erfolgt. Dieser ist notwendig, um die Stabilität und Farbtiefe des Lacks zu gewährleisten. In diesem Fall wurde der Farbton GEORGIA 17 verwendet.

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass der Lack sieben Tage zum Aushärten benötigt. In dieser Zeit kann das Möbelstück zwar schon leicht belastet werden, aber die volle Belastbarkeit ist erst nach sieben Tagen Aushärtungszeit erreicht.

Falls Sie individuelle Fragen zu Ihrem Projekt oder Anregungen haben, melden Sie sich gerne per E-Mail (farben@annavonmangoldt.com) oder telefonisch (05274 3062200) bei uns. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Umgestalten.